BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Form

Die `Liebfrauenhof – Erbe und Vision GmbH´ wurde im Dezember 2020 gegründet und wird Eigentümerin des Liebfrauenhofs. Von Seiten der Stadt Offenburg und dem Denkmalamt besteht der ausdrückliche Wunsch, den Liebfrauenhof als Ensemble zu erhalten, um eine Aufteilung und Parzellierung zu verhindern. Deshalb wird die `Liebfrauenhof – Erbe und Vision GmbH´ die Bestandsimmobilien renovieren und vermieten. Möglicherweise können einzelne wenige Grundstücksparzellen im Erbbaurecht (oder als WEG-Anteile) vergeben werden.

 

Finanzierung

Die Finanzierung erfolgt über Privatdarlehen der Bewohner und von Dritten an die Liebfrauenhof – Erbe und Vision GmbH, sowie durch klassische Kreditaufnahme durch die Liebfrauenhof – Erbe und Vision GmbH. Durch Gewährung von Privatdarlehen können Bewohner ihre Miete entsprechend verringern. Die Vergabe von Erbbaurechten (WEG-Eigentum) könnte der Liebfrauenhof – Erbe und Vision GmbH die teilweise Refinanzierung des Grundstückkaufes ermöglichen.

 

Projekt-Planung

Mit der Projektplanung wurde im Sommer 2020 das Büro `Sutter3 – Projektentwicklung/Planung/ Bauleitung´ in Freiburg beauftragt, da es auf denkmalgeschützte und gemeinschaftsorientierte Projekte spezialisiert ist. In diesen Tagen wird die Kosten- und Wirtschaftlichkeitsprüfung beendet sein.

 

Zeit-Planung

2021 Bauplanung in Abstimmung mit der Denkmalbehörde

2022 Gesamtbauantrag

2022 / 23 Renovierungs-, Bau- und Umbauarbeiten

2023 / 24 Bezug der Gebäude

Kontakt

Gesicht

Liebfrauenhof

Erbe und Vision

Stefan Walther

Standort

Senator-Burda-Straße 1

77654 Offenburg

E-Mail